Informationen zu Corona

Hier haben wir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Corona für Sie zusammengetragen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.coronavirus.bayern.de und http://www.landkreis-bamberg.de

Teststellen Covid-19

Seit dem 13. November 2021 haben wieder alle Bürgerinnen und Bürger (ohne Symptome) – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus – Anspruch auf kostenlose Antigen-Schnelltests (PoC-Test).

Es gilt: Wer Symptome hat, sollte sich bei einem Arzt oder einer Ärztin mittels PCR-Test testen lassen.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.landkreis-bamberg.de/Leben/Gesundheit-und-Soziales/Corona-Virus/Corona-Test/www.covisa.de und www.vianovis.net/lkr-bamberg

Wichtiger Hinweis:

Personen, die einen positiven Selbsttest gemacht haben, können sich an gesundheitsamt(at)lra-ba.bayern.de wenden. Hier werden sie über das weitere Vorgehen informiert.

Antigen-Schnelltestungen:

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag   8:00 - 11:00 Uhr

PCR-Testung

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag   8:00 - 11:00 Uhr

An Wochenenden und Feiertagen bleibt das Testzentrum grundsätzlich geschlossen!

Auf einen kostenlosen PCR-Test haben aktuell Anspruch:

  • Personen, die einen positiven Selbsttest vorlegen
  • Personen, die eine Einweisung für einen Aufenthalt in einer Klinik oder einer Reha-Einrichtung nachweisen können

Wer Symptome hat, sollte sich bei seinem Hausarzt/-ärztin mittels PCR-Test testen lassen – die Kosten dafür übernehmen nach wie vor die Krankenkassen.

Kein Termin notwendig

Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Personalausweis und die Krankenversicherungskarte oder bei Privatversicherten Angabe der Versicherung sind ausreichend.

Alternative Standorte, die Testungen anbieten:
Apotheken / Hausärzte

Alternativ finden Sie auf unserer interaktiven Landkreiskarte, die täglich aktualisiert wird,  alle Corona-Schnellteststellen im Landkreis Bamberg: https://www.vianovis.net/lkr-bamberg/

Eine Übersicht über Corona-Teststellen in der Stadt Bamberg finden Sie auf www.stadt.bamberg.de/testmoeglichkeiten.

Weitere Informationen rund um Corona und das Thema „Testmöglichkeiten“ sowie die Öffnungszeiten finden Sie hier

Corona Service Center am ZOB
Promenadestraße 6a
96047 Bamberg

Antigen-Schnelltests
Montag bis Samstag
9.00 Uhr – 15.00 Uhr

Es werden keine PCR-Tests durchgeführt, auch keine Lolli- oder Spucktests. 

Bitte melden Sie sich mit einem Termin an. Die Anmeldung verpflichtet nicht zur Zahlung.

Sie erhalten Ihr Ergebnis digital. Wenn Sie zusätzlich ein schriftliches Zertifikat brauchen, sagen Sie das bitte im Schnelltestzentrum dazu.

 

Testzentrum am Sendelbach (Betreiber: MVZ)
Am Sendelbach 15
96050 Bamberg

Antigen-Schnelltests
Montag bis Sonntag
15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Es werden keine Lolli-Test durchgeführt, da bei vorderem Nasenabstrich beidseits mehr Sicherheit gegeben ist. Bitte melden Sie sich online für einen Termin an. Ohne Termin müssen Sie mit Wartezeiten rechnen.

PCR-Tests
Montag bis Samstag
14.00 Uhr – 18.00 Uhr

nur für:

  • Vom Gesundheitsamt einbestellte Personen
  • Personen mit positivem Selbst- oder Schnelltestergebnis
  • Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und Angeboten zur Unterstützung im Alltag sowie von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • Ebenfalls berechtigt sind Personen, die eine Einweisung für den Aufenthalt in einem Krankenhaus oder einer Reha-Einrichtung vorweisen können.

Bei Fragen ist das Testzentrum telefonisch Montag bis Freitag von 10 – 15 Uhr erreichbar unter: 0951 96436220.

 

Wer darf sich testen lassen?

  • Alle Personen mit festem Wohnsitz in Deutschland
  • Ausschließlich symptomfreie Personen

Wenn Sie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, suchen Sie Ihren Hausarzt auf oder rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 an.

Was müssen Sie zum Termin mitbringen?

  • Personalausweis

Was müssen Sie außerdem beachten?

  • Bitte tragen Sie sowohl im Wartebereich vor und im gesamten Testzentrum eine FFP2-Maske
  • Bitte erscheinen Sie 5 Minuten vor Ihrem Termin

Sie erhalten von uns ein tagesaktuelles Testergebnis, Fremdbescheinigungen füllen wir nicht aus!

Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.schnelltest-bamberg.de/. Hier können Sie sich für die entsprechenden Testzentren anmelden.

Weitere Testmöglichkeiten in Bamberg erhalten Sie unter Corona-Testmöglichkeiten in Bamberg

Impfmöglichkeiten

Impfzentrum Bamberg

Dr. Pfleger Verwaltungsgebäude, Emil-Kemmer-Str. 33, 96103 Hallstadt.

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag     08:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch, Freitag                                08:30 bis 13:00 Uhr und von 13:30 bis 19:00 Uhr
Samstag                                             09:00 bis 14:00 Uhr
Sonntag                                              geschlossen. 

Ab sofort benötigt man für das Impfzentrum Bamberg, Emil-Kemmer-Str. 33 keinen Termin mehr. 
Bitte registrieren Sie sich im bayerischen Impfregistrierungsportal unter https://impfzentren.bayern/citizen/ und buchen sich einen Termin.
Wir schalten regelmäßig Impftermine und Buchungszeiten frei! 
Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.impfzentrum-bamberg.de/page.cfm?page=registrierung.

NEU: Impfungen mit dem Proteinimpfstoff NOVAVAX. 
Jeden Montag, Mittwoch und Samstag bieten wir in der Emil-Kemmer-Str. 33, 96103 Hallstadt zu unseren regulären Öffnungszeiten Impfungen mit Novavax an.
Bitte registrieren Sie sich online und buchen Sie einen Termin. 
Die Zweitimpfung bei Novavax erfolgt im Abstand von 3 Wochen.
Die Impfstoffe von BioNTech und Moderna stehen an diesen Tagen selbstverständlich auch zur Verfügung. 

 

Ab sofort führen wir die vierte Impfung durch! 

  • Für Personen ab 70 Jahren

  • BewohnerInnen in Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in EInrichtungen und Eingliederungshilfe

  • Immundefiziente Personen

3 Monate nach Ihrer dritten Impfung

  • Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen

6 Monate nach Ihrer dritten Impfung

 

Offene Impfstunde ohne Voranmeldung:
Ab Freitag, den 06.05.22 finden Sie uns am ZOB Corona Schnelltestzentrum Bamberg, Promenadestraße 6a, 96047 Bamberg. Freitags von 13:00 - 18:00 Uhr und samstags von 09:00 - 14:00 Uhr. 

Informationen zu Impfungen
Um einen schnelleren Ablauf vor Ort zu gewährleisten können Sie sich bereits vorab online registrieren: https://impfzentren.bayern/citizen/

Impfzentrum Telefon: 0951/94 23 010, Montag bis Freitag von 8.30 bis 16.30 Uhr, 

Impfzentrum Mailadresse: kontakt(at)impfzentrum-bamberg.de

Zur Impfung selbst bringen Sie bitte Ihre Krankenkassenkarte und, falls vorhanden, den Impfausweis und medizinische Unterlagen, wie Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste mit. Die Impfung ist kostenlos.

Weitere Antworten auf Fragen zur Impfung und zum Ablauf der Impfung und zu offenen Impfterminen ohne Voranmeldung finden Sie auf der Webseite des Impfzentrums Bamberg: www.impfzentrum-bamberg.de 

Selbstverständlich können Sie sich bei Fragen auch von Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt beraten lassen.

Erstimpfungen ab 5 Jahren in der Emil-Kemmer-Str. 33

Das Impfzentrum bietet immer mittwochs von 15:00 - 17:30 Uhr und freitags von 14:30 - 17:30 Uhr Impfungen für Kinder von 5 - 11 Jahren an. Die Zweitimpfung erfolgt im Abstand von drei Wochen (nur bei Kindern mit Vorerkrankungen).        

Weitere Informationen rund um das Thema Kinderimpfungen finden Sie auf www.kinderimpfportal.de von Stadt und Landkreis Bamberg. 

Für die Impfung ist die schriftliche Einverständniserklärung aller Erziehungsberechtigten + Kopie vom Personalausweis notwendig. Eine Vorlage für die Einverständniserklärung finden Sie im Download-Bereich des Impfzentrums

 

Erstimpfungen/Auffrischimpfungen ab 12 Jahren

12- bis unter 18-Jährige können sich ab sofort mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen. Eine Auffrischimpfung kann 3 Monate nach der Zweitimpfung durchgeführt werden. Eine Terminbuchung ist über das bayerische Impfportal möglich. 

Zwingend notwendig ist die schriftliche Einverständniserklärung aller Erziehungsberechtigter mit der Kopie des Personalausweises.
Ab 16 Jahren wird keine Einverständniserklärung mehr benötigt.

Das Impfzentrum Bamberg hat aufgrund der erhöhten Nachfrage innerhalb kürzester Zeit seine Kapazität mehr als vervierfacht. Ziel ist, möglichst vielen Menschen in der Stadt und dem Landkreis Bamberg die Corona-Schutzimpfung zu ermöglichen. Das gilt sowohl für die Erst- und Zweit-, als auch die Auffrischungsimpfungen.

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Impfungen im Überblick:

Wo kann ich mich gegen Covid 19 impfen lassen?

  • Impfzentrum Bamberg, Emil-Kemmer-Str. 33, 96103 Hallstadt
  • Konzert- und Kongreßhalle, Mußstr. 1, 96047 Bamberg
  • ab 14.12.2021 RegnitzArena Hirschaid, Georg-Kügel-Ring 3, 96114 Hirschaid
  • Hausärztin/Hausarzt

Wo brauche ich einen Termin bzw. wie mache ich diesen aus?

  • Impfzentrum: Bitte registrieren Sie sich online unter https://impfzentren.bayern/citizen/. Dann ist es möglich, sich selbst einen Termin zu buchen. Impfwillige über 70 Jahre können weiterhin ohne Termin zum Impfzentrum kommen und werden vor Ort vorrangig behandelt.
  • Außenstellen Konzert- und Kongreßhalle und Hirschaid: Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ohne Anmeldung und ohne Terminvergabe

Welche Öffnungszeiten gelten?

  • Impfzentrum Bamberg, Emil-Kemmer-Str. 33, 96103 Hallstadt:
    Montag, Mittwoch und Freitag von 08:30 bis 13 Uhr und von 13:30 bis 19 Uhr.
    Dienstag, Donnerstag von 08:30 bis 13 Uhr.
    Samstag von 9 Uhr bis 14 Uhr.
  • Außenstelle Konzert- und Kongreßhalle, Mußstr. 1, 96047 Bamberg:
    Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 9 Uhr bis 15 Uhr  
  • Außenstelle RegnitzArena Hirschaid, Georg-Kügel-Ring 3, 96114 Hirschaid (ab 14.12.2021):
    Dienstag von 09:00 - 15:00 Uhr
    Donnerstag von 13:00 - 18:00 Uhr
     

Kann ich bei der Registrierung die Art meiner Impfung angeben?

Ob es sich um eine Erstimpfung, Zweitimpfung oder Auffrischungsimpfung handelt, kann im System nicht einzeln hinterlegt werden. Wer sich zur Booster-Impfung anmelden möchte, achtet deshalb bitte auf ausreichend Abstand zur letzten Impfung (siehe nächster Punkt).

Nach welchem Abstand erhalte ich die Auffrischungsimpfung?

  • BioNTech: frühestens fünf Monate nach Zweitimpfung
  • AstraZeneca: frühestens fünf Monate nach Zweitimpfung
  • Moderna: frühestens fünf Monate nach Zweitimpfung
  • Johnson & Johnson: vier Wochen nach Impfung

Wer bekommt eine Auffrischungsimpfung?

Jede und jeder Impfwillige ab dem 18. Lebensjahr, sofern der vorgegebene Abstand zur Zweitimpfung vorliegt.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • Auffrischungsimpfung: Anamnesebogen sowie Einwilligung für mRNA-Impfstoff
  • Erstimpfung: BioNTech: Aufklärungsmerkblatt und Anamnesebogen sowie Einwilligung für mRNA-Impfstoff
  • Johnson & Johnson: Aufklärungsmerkblatt und Anamnesebogen sowie Einwilligung für Vektor-Impfstoff

Ich war bereits registriert und mein Account wurde gelöscht. Wie kann ich mich erneut anmelden?

Bitte registrieren Sie sich mit einer anderen/neuen E-Mail-Adresse im System. Oder nutzen Sie die offenen Impfstunden.

Erfahre ich bei der Terminvergabe meinen Impfstoff?

Bei der Buchung handelt es sich um eine reine Terminzeitbuchung. Die weiteren Einzelheiten zu Ihrer Impfung erfahren Sie vor Ort.

Welche Impfstoffe werden genutzt?

  • Für Auffrischungsimpfungen steht täglich ein mRNA-Impfstoff zur Verfügung.
  • Für Erstimpfungen stehen ein mRNA-Impfstoff und der Vektorimpfstoff Johnson & Johnson zur Verfügung.

Allgemeine Informationen

Software, made in Bamberg, gibt individuellen Aufschluss für die Menschen, die sich mit Corona infiziert haben

Wann endet meine Quarantäne? Diese zentrale Frage beschäftigt derzeit die mehr als 4.000 Menschen in Stadt und Landkreis Bamberg, die mit Corona infiziert sind. Täglich kommen aktuell mehrere hundert Betroffene dazu. Die Antwort auf diese drängende Frage hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. vom Impfstatus, vom Beginn der Symptome, von den aktuellen Vorgaben des Robert-Koch-Institutes,…

Beantwortet haben auch diese Frage bisher die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Contact-Tracing-Teams (CTT) und der Quarantäne-Hotline des Fachbereiches Gesundheitswesens beim Landratsamt Bamberg: telefonisch, schriftlich, während der Dienstzeiten, auch am Wochenende. Ab sofort erhält das Team Unterstützung von einem Helfer, der rund um die Uhr sieben Tage die Woche ansprechbar ist: Der Fachbereich Gesundheitswesen und die GesundheitsregionPLUS haben einen digitalen Quarantäne-Rechner entwickelt, der unter www.corona-bamberg.de ab sofort im Handumdrehen die Antwort auf die für viele Infizierten wichtigste Frage gibt.

Die Betroffenen erhalten seit Donnerstag per Post nicht nur die allgemeinen Informationen zur Infektion, sondern auch einen individuellen Code, mit dem sie sich in den Quarantäne-Rechner auf www.corona-bamberg.de einwählen können. Dort geben sie die Informationen zu ihrem persönlichen Impfstatus und Symptombeginn etc. ein und erhalten dann die Antwort, wann die Quarantäne mit oder ohne die Möglichkeit einer früheren Freitestung endet.

„Der Verwaltung haftet oft das Image an, wenig fortschrittlich zu sein. Der Quarantäne-Rechner ist ein Beleg dafür, dass dieses Vorurteil überholt ist. Hier haben unsere Mitarbeiter nach einer digitalen Lösung gesucht, ein dringendes Informationsbedürfnis unserer Bevölkerung bei immer weiter steigenden Fallzahlen noch besser bedienen zu können. Und das bei der riesigen Belastung der Pandemie. Das verdient hohe Anerkennung“, so Landrat Johann Kalb.

Dr. Susanne Paulmann, Leiterin des Fachbereiches Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg sieht neben der schnelleren Information für die Betroffenen auch einen Vorteil für die Behörde: „Die Daten, die die infizierten Personen eingeben - Impfstatus oder Symptome zum Beispiel - werden elektronisch an uns übermittelt und durch den individuellen Code direkt dem jeweiligen Fall zugeordnet.“

„Als absehbar war, dass die Omikron-Welle die sehr hohen Fallzahlen des Novembers wahrscheinlich noch übertreffen wird, haben wir mit der Entwicklung begonnen. Eine Herausforderung dabei war -und ist-, dass sich die rechtlichen Regelungen oft sehr kurzfristig ändern. Daher werden wir unseren online-Rechner ständig auf dem neusten Stand halten müssen.“ so Dr. Martin Diruf, Geschäftsstellenleiter der GesundheitsregionPLUS Bamberg.

Bitte entnehmen Sie die aktuell geltenden Bestimmungen dem Landkreis Bamberg.

 

Vielleicht kennen Sie das Prinzip der „Infekt-Sprechstunde“ schon von Ihrem Haus- oder Facharzt. Hier geht es um die Sicherheit der Menschen in einer Arztpraxis, die der Patienten aber auch des medizinischen Personals. Zum Schutz aller werden daher nun auch in den Bereitschaftspraxen der Region, Bamberg, Burgebrach und Scheßlitz ebenfalls Infekt-Sprechstunden eingeführt.
Diese finden zum Ende eines Behandlungsabschnittes statt. An Wochentagen zum Schluss der Sprechstunde, an Wochenenden und Feiertagen mittags und abends.
Bamberg: Wochenend- und Feiertag 14:00 - 15:00 Uhr und 20:00 - 21:00 Uhr, wochentags 20:00 - 21:00 Uhr
Burgebrach: Wochenend- und Feiertag 11:30 – 12:00 Uhr und 18:30 – 19:00 Uhr, Mittwoch 18:30 –19:00 Uhr und Freitag 19:30 – 20:00 Uhr
Scheßlitz: Wochenend- und Feiertagen 14:00 - 15:00 Uhr und 20:00 - 21:00 Uhr, Mittwoch und Freitag 19:00 - 20:00 Uhr
Die Zeiten werden dem Infektionsgeschehen der Region angepasst.
Unbedingt erforderlich ist, dass sich jeder Patient mit Symptomen eines Infektes vorher telefonisch anmeldet.
(Bamberg 0951/7002070, Burgebrach 09546/88888, Scheßlitz 09542/7743855)

Die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, ruft alle Pflegekräfte, MFAs, MTRAs, MTLAs, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind und keiner Risikogruppe angehören, dazu auf, sich für die Dauer der Corona-Pandemie zu einem Einsatz im Gesundheitswesen bereit zu erklären. Interessierte können sich über die Online-Plattform www.pflegepool-bayern.de registrieren Nähere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung Aufruf an Pflegekräfte (pdf; 435 KB).

Hier finden Sie den Corona-Knigge der DGKH und GHUP.

Öffnungszeiten und Zugangsregelungen

Terminvereinbarung weiterhin notwendig 

Ab Dienstag, 7. Juni 2022 entfällt für Besucher*innen die Maskenpflicht.

Weiterhin erforderlich ist jedoch eine vorherige Terminvereinbarung.  (Tel.Nr. 09542/9490-0 Zentrale oder direkt bei den Sachbearbeitern).

Mit Termin - Ohne Maske

Das Landratsamt Bamberg schafft ab kommendem Montag, 30. Mai, die Maskenpflicht ab. Selbstverständlich ist es auch weiterhin möglich, zum eigenen Schutz eine Maske zu tragen. Um gewährleisten zu können, dass Wartezeiten für Bürgerinnen und Bürger vermieden werden, bleibt es notwendig, Termine für den Besuch in der Kreisverwaltungsbehörde zu vereinbaren. Dies ist sowohl für die Zulassung von Fahrzeugen als auch für den Tausch von Führerscheinen über die Homepage möglich. Für alle weiteren Stellen ist eine telefonische oder schriftliche Terminvereinbarung möglich. Auch hier finden sich die Ansprechpartner auf der Homepage.

Digitale Terminbuchung:
Führerscheinwesen
Zulassungsstelle 

Es wird gebeten, den Termin soweit möglich einzeln wahrzunehmen. Gerne hilft auch die Telefonvermittlung unter 0951/85-0 weiter.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte direkt der Internetseite des Landkreises Bamberg.

Die Bücherei ist zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

Informieren Sie sich bezüglich der Zutrittsregelungen bitte unter Stadt Scheßlitz – Stadtbücherei (schesslitz.de)

Büchereiteam und Stadt Scheßlitz

Hilfsangebote

Der Caritasverband für die Stadt Bamberg und den Landkreis Forchheim e. V. bietet ab sofort für die Familien von Stadt und Landkreis Bamberg ein „Lagerkoller-Telefon“ an. Nähere Informationen erhalten sie im Flyer "Angebot “Lagerkoller Telefon“ (pdf; 214 KB).

Um Seniorinnen und Senioren während der Corona-Pandemie zu unterstützen, hat der Verband Pflegehilfe die Aktion „Generationen halten zusammen” ins Leben gerufen.
Freiwillige Helferinnen und Helfer können sich für Nachbarschaftsdienste beim Verband Pflegehilfe kostenfrei registrieren. Unsere Pflegeberater stellen daraufhin den Kontakt zu Hilfsbedürftigen aus der Umgebung her. Informieren Sie sich auf unserem Informationsblatt (pdf; 135 KB) zu der Aktion.

Gerade ältere Bürgerinnen und Bürger müssen sich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus schützen und sollten ihre Wohnungen nach Möglichkeit nicht verlassen. Sicher sind hier Angehörige und Nachbarn gerne bereit Hilfe zu leisten.
Ergänzend dazu organisiert die Stadt Scheßlitz einen Hilfsdienst.
Wenn Sie Bedarf an Unterstützung haben, dann melden Sie sich in der Stadtverwaltung Scheßlitz unter der Rufnummer 09542-94900.
Unter Mithilfe aller Beschäftigten wird eine unkomplizierte Hilfsaktion für die gesamte Stadt Scheßlitz angeboten.
Bitte nützen Sie auch im Bedarfsfall die Online-Bestelldienste mit Liefermöglichkeiten unserer Supermärkte und Discounter in Scheßlitz.

Roland Kauper
1. Bürgermeister

Einkaufservice JISU Scheßlitz
Email: JISU-Schesslitz(at)web.de
Telefon: 09542 7720197 auf den Anrufbeantworter sprechen, die Helfer rufen zurück

Marienapotheke Scheßlitz
geplant sind 2 Touren täglich, abends und früh
Bestellungen für Rezepte und kleine Einkäufe
Email: info(at)marienapo-schesslitz.de
Fax: 09542 921049
Telefon: 09542 554

Burg-Apotheke Nina Luft e.K., Oberend 17, Scheßlitz
Lieferservice direkt zu Ihnen nach Hause!
Vorbestellung für Rezepte und kleine Einkäufe

Tel: 09542 8035
Fax: 09542 8037
Email: info(at)burgapo.de

Hilfeangebot der Caritas Bamberg
Die CariThek informiert: Corona-Alltagshilfe (pdf; 524 KB)

Bitte drucken Sie die Angebot aus und geben diese auch an Ältere in Ihrer Nachbarschaft weiter, die keinen Internetzugang haben. Danke.