Nachrichten https://www.schesslitz.de/ News-Feed Stadt ScheßlitzdeStadt Scheßlitz Sun, 05 Dec 2021 17:35:01 +0100 Sun, 05 Dec 2021 17:35:01 +0100 NewsTYPO3news-269 Tue, 30 Nov 2021 13:45:02 +0100 Erweiterung BRK Teststelle Hallstadt https://www.schesslitz.de/leben-in-schesslitz/gesundheit-soziales/informationen-zu-corona#c1774 auch für Kindertestungen; Zusatztermin 04.12.21 Brosearena news-268 Mon, 29 Nov 2021 11:10:31 +0100 COVID 19 - Adventsimpfen https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/covid-19-adventsimpfen-268 Dezentrale Impftage an den Adventssamstagen An den verbleibenden drei Adventssamstagen (4.12./11.12./18.12.) finden in Scheßlitz, Turnhalle der Kiliangrundschule, Ostlandstr. 1, jeweils von 9.00 – 15.00 Uhr dezentrale Impftage statt. Die Impfungen werden durch niedergelassene Ärzte mit Unterstützung der Kommunen durchgeführt. Für eine Impfung in Scheßlitz bitte unter 09542/949028 oder per Mail unter poststelle(at)schesslitz.de anmelden. Bitte denken Sie unbedingt an Ihr Impfbuch, die Versichertenkarte der Krankenkasse, FFP2 Maske und ein Ausweisdokument. Wegen aktueller Lieferbeschränkungen durch das Bundesgesundheitsministerium wird in erster Linie der Impfstoff der Firma Moderna („Spikevax“) geimpft werden. Dieser mRNA Impfstoff hat das gleiche Wirkprinzip wie Comirnaty von BionTech/Pfizer, schützt effektiv bei gleichzeitig sehr niedriger Rate von Nebenwirkungen. Ältere oder immungeschwächte Personen werden bevorzugt behandelt. news-147 Mon, 29 Nov 2021 10:00:00 +0100 Corona Informationen https://www.schesslitz.de/leben-in-schesslitz/gesundheit-soziales/informationen-zu-corona Hier erhalten Sie Informationen zum Corona-Virus, Impf- und Testmöglichkeiten Weitere Informationen erhalten Sie unter www.coronavirus.bayern.de und http://www.landkreis-bamberg.de Seit dem 15.07.2020 können sich Personen ohne Symptome, ohne einen Kontakt zu einem Corona-Infizierten und ohne Auftrag des Gesundheitsamtes zur Testung freiwillig in der Abstrichstelle in Scheßlitz (ehemaliges Nettogebäude) testen lassen. Außerdem können sich Bürger des Landkreises Bamberg auch in der Abstrichstelle der Stadt Bamberg testen lassen – und umgekehrt. Das ermöglicht u. a. Berufspendlern ein höheres Maß an Flexibilität, wenn Sie sich freiwillig auf COVID-19 testen lassen möchten. Die Abstrichstelle in Scheßlitz (Oberend 32, ehemaliges Nettogebäude) ist immer montags, mittwochs und freitags von 8-10 Uhr für Wunschtestungen geöffnet; die Abstrichstelle in Bamberg (Am Sendelbach 15) montags, dienstags und donnerstags von 16-18 Uhr. In den Abstrichstellen werden ausschließlich „Wunsch-Abstriche“ durchgeführt, also nur Personen ohne Symptome, ohne einen Kontakt zu einem Corona-Infizierten und ohne Auftrag des Gesundheitsamtes, die sich freiwillig auf COVID-19 testen lassen möchten. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Personalausweis und die Krankenversicherungskarte oder bei Privatversicherten Angabe der Versicherung sind ausreichend. Symptomatische Verdachtsfälle auf eine COVID-19-Erkrankung und/oder eine Testung auf Anordnung des Gesundheitsamtes als Kontaktperson werden weiterhin über den Hausarzt, den Bereitschaftsdienst oder das Gesundheitsamt Bamberg koordiniert. Bücherei Ab Mittwoch, 17. Juni 2020 sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder für Sie da. Wie in allen öffentlichen Bereichen gilt die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Wir haben zur Erinnerung entsprechende Hinweise aufgehängt. Derzeit gilt die Vorgabe: 20qm pro Person. D.h.abzüglich der Mitarbeiter dürfen sich gleichzeitig noch 4 weitere Personen in der Bücherei aufhalten Bitte haben Sie Verständnis, dass Kinder erst ab 6 Jahren und mit Mundschutz eintreten dürfen Beim Betreten der Bücherei mit Mundschutz desinfizieren Sie bitte Ihre Hände mit dem bereitgestellten Mittel Eintreten in die Bücherei nur mit einem Büchereikorb Beim Verlassen der Bücherei benutzen Sie bitte den Vorderausgang Zurückgegebene Medien kommen für zwei Tage ins „Quarantäneregal“. Somit ist eine Ausleihe dieser Medien erst zum nächsten Öffnungstag möglich, nachdem eine Reinigung durch das Büchereiteam erfolgt ist Wir freuen uns auf unsere Leser. Das Büchereiteam Veranstaltungen Die Veranstaltungen wurden vorerst abgesagt. Auch die Wirtschaftstage 2020 müssen leider ausfallen. Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Die Stadtverwaltung Scheßlitz ist bereits wieder zu den bisherigen Öffnungszeiten zurückgekehrt. Beachten Sie die allgemeinen Schutzmaßnahmen: • Abstand halten (mindestens 1,5 m) • Hygienepraktiken (Händedesinfektionsmittel steht bereit) • Maskenpflicht • Kinder unter 7 Jahre sollen das Rathaus nicht betreten Unsere Bitte an Sie: "Kommen Sie nur in dringenden Angelegenheiten in das Rathaus und vereinbaren Sie mit dem jeweiligen Sachbearbeiter vorher einen Termin für die persönliche Vorsprache! Versuchen Sie auch weiterhin vorrangig per Telefon, Post oder E-Mail Ihre Angelegenheiten zu klären - zum Schutz Ihrer und unserer Gesundheit!" Wir sind telefonisch unter 09542/94900 oder per E-Mail unter poststelle@schesslitz.de erreichbar. Sollten Sie Fragen zu abgelaufenen Ausweispapieren haben, erhalten Sie unter www.Personalausweisportal.de nähere Informationen. Freibad Das Freibad der Stadt Scheßlitz bleibt in der Saison 2020 leider geschlossen. Informationen der Fa. Metzner zum Personennahverkehr Da die Abbrucharbeiten am ATRIUM in Bamberg nun doch sofort beginnen, müssen wir leider schon wieder eine Fahrplanänderung vornehmen. Aus diesem Grund gilt ab dem 08.09.2020 ein „geänderter Baustellenfahrplan  (pdf; 40 KB). Wir hoffen baldmöglichst wieder zum regulären Jahresfahrplan (pdf; 41 KB) zurückkehren zu können. Ab dem 27. April gilt bayernweit eine Maskenpflicht beim Einkaufen oder Fahrten mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Stadt und Landkreis bieten eine vorläufige Liste mit Kontaktdaten von Privatleuten, Initiativen, Geschäften und Einrichtungen an, die Mund-Nasen-Schutz zum Verkauf oder gegen eine Spende anbieten. Nähere Informationen erhalten Sie hier. In einem gemeinsamen Aufruf: Gemeinsam für die Region bitten Landrat, Oberbürgermeister und alle 36 Bürgermeister/innen der Landkreisgemeinden um Unterstützung der in der Region tätigen und ansässigen Unternehmen. Die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, ruft alle Pflegekräfte, MFAs, MTRAs, MTLAs, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind und keiner Risikogruppe angehören, dazu auf, sich für die Dauer der Corona-Pandemie zu einem Einsatz im Gesundheitswesen bereit zu erklären. Interessierte können sich über die Online-Plattform www.pflegepool-bayern.de registrieren Nähere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung Aufruf an Pflegekräfte (pdf; 435 KB). Der Caritasverband für die Stadt Bamberg und den Landkreis Forchheim e. V. bietet ab sofort für die Familien von Stadt und Landkreis Bamberg ein „Lagerkoller-Telefon“ an. Nähere Informationen erhalten sie im Flyer Angebot “Lagerkoller Telefon“ (pdf; 214 KB). Um Seniorinnen und Senioren während der Corona-Pandemie zu unterstützen, hat der Verband Pflegehilfe die Aktion „Generationen halten zusammen” ins Leben gerufen. Freiwillige Helferinnen und Helfer können sich für Nachbarschaftsdienste beim Verband Pflegehilfe kostenfrei registrieren. Unsere Pflegeberater stellen daraufhin den Kontakt zu Hilfsbedürftigen aus der Umgebung her. Informieren Sie sich auf unserem Informationsblatt (pdf; 135 KB) zu der Aktion. Versorgung älterer Bürgerinnen und Bürger in der Corona Krise Gerade ältere Bürgerinnen und Bürger müssen sich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus schützen und sollten ihre Wohnungen nach Möglichkeit nicht verlassen. Sicher sind hier Angehörige und Nachbarn gerne bereit Hilfe zu leisten. Ergänzend dazu organisiert die Stadt Scheßlitz einen Hilfsdienst. Wenn Sie Bedarf an Unterstützung haben, dann melden Sie sich in der Stadtverwaltung Scheßlitz unter der Rufnummer 09542-94900. Unter Mithilfe aller Beschäftigten wird eine unkomplizierte Hilfsaktion für die gesamte Stadt Scheßlitz angeboten. Bitte nützen Sie auch im Bedarfsfall die Online-Bestelldienste mit Liefermöglichkeiten unserer Supermärkte und Discounter in Scheßlitz. Roland Kauper 1. Bürgermeister Weitere Hilfsangebote Einkaufservice JISU Scheßlitz Email: JISU-Schesslitz@web.de Telefon: 09542/77 20 197 auf den Anrufbeantworter sprechen, die Helfer rufen zurück   Marienapotheke Scheßlitz geplant sind 2 Touren täglich, abends und früh Bestellungen für Rezepte und kleine Einkäufe Email: info@marienapo-schesslitz.de Fax: 09542/92 10 49 Telefon: 09542/554   Burg-Apotheke Nina Luft e.K., Oberend 17, Scheßlitz Lieferservice direkt zu Ihnen nach Hause! Vorbestellung für Rezepte und kleine Einkäufe Tel: 09542/ 8035 Fax: 09542/ 8037 Email: info@burgapo.de   Hilfeangebot der Caritas Bamberg Die CariThek informiert: Corona-Alltagshilfe (pdf; 524 KB)   Bitte drucken Sie die Angebot aus und geben diese auch an Ältere in Ihrer Nachbarschaft weiter, die keinen Internetzugang haben. Danke. news-154 Thu, 25 Nov 2021 08:00:00 +0100 Amtstag des Notars https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/amtstag-des-notars-154 In Scheßlitz finden im Alten Rathaus regelmäßig Amtstage der Notare Dr. Eue/Dr. Dietz statt. Für das Jahr 2021 sind folgende Termine geplant: Dienstag 8.30 - 12.30 Uhr Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr 07.12.2021 16.12.2021   20.01.2022 01.02.2022 17.02.2022 08.03.2022 24.03.2022 05.04.2022 28.04.2022 03.05.2022 19.05.2022 31.05.2022 23.06.2022 05.07.2022 21.07.2022 02.08.2022 22.09.2022 04.10.2022 20.10.2022 08.11.2022 24.11.2022 06.12.2022 15.12.2022 Das Notariat bittet, auch bei Vorbesprechungen am Amtstag, mit der Kanzlei in Bamberg, Willy-Lessing-Str. 16 a, unter der Rufnummer 0951 / 982920 einen Termin zu vereinbaren. news-223 Wed, 17 Nov 2021 07:55:00 +0100 Öffnungszeiten Rathaus https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/einwohnermelde-passamt-geschlossen-223 LANGER DONNERSTAG AM 23.12. UND 30.12.2021 Am Donnerstag, 23.12.21 und 30.12.21 schließt das Rathaus bereits um 12 Uhr. Hier sind Terminvereinbarungen nur vormittags möglich. Bitte denken Sie rechtzeitig an eine entsprechende Terminvereinbarung (evtl. an einem anderen Donnerstagnachmittag). Wir bitten um Beachtung! Stadtverwaltung Scheßlitz news-181 Mon, 08 Nov 2021 09:00:00 +0100 Rathaus Scheßlitz https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/terminvereinbarung-181 Terminvereinbarung notwendig - Keine 3G-Regel – FFP2 Maskenpflicht Aufgrund der stark steigenden Coronazahlen, benötigen wir Ihre Unterstützung:: Persönliche Vorsprachen im Rathaus sind derzeit nur mit einem Termin möglich! 1.) Bitte klären Sie Ihre Angelegenheiten vorrangig telefonisch, per Post und/oder E-Mail. 2.) Im Wartebereich im EG und im OG sind zu Ihrem Schutz nur 3 Personen gleichzeitig zulässig! Termine können nur einzeln wahrgenommen werden. 3.) Bitte tragen Sie beim Besuch des Rathauses immer eine FFP2 Maske. 4.) Die so genannte 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) findet beim Besuch des Rathauses keine Anwendung!   news-160 Fri, 05 Nov 2021 08:00:00 +0100 Förderung der Seniorenarbeit https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/foerderung-der-seniorenarbeit-160 (Maßnahmen für die ältere Generation) Die Stadt Scheßlitz fördert Maßnahmen im Bereich der offenen Seniorenarbeit. Neben Angeboten mit Bildungscharakter werden auch Veranstaltungen in den Bereichen Gesundheit, Gemeinschaft und Geselligkeit, gesellschaftliche und politische Teilhabe der Seniorengruppen und –kreise gefördert. Damit eine Bezuschussung für das Kalenderjahr 2021 erfolgen kann, muss ein entsprechender Antrag bis spätestens 31.12.2021 (Ausschlussfrist) bei der Stadt Scheßlitz gestellt werden. Antragsformulare erhalten Sie bei der Stadt Scheßlitz, Kämmerei. Das Formular können Sie auch hier downloaden (siehe unten) und ausdrucken. Wir bitten um Beachtung des Rückgabetermins. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Der Landkreis Bamberg gewährt auch eine entsprechende Förderung. Die Antragstellung erfolgt anschließend durch die Stadt Scheßlitz. Stadt Scheßlitz news-262 Tue, 02 Nov 2021 13:24:55 +0100 Verstärktes Anrufaufkommen im Gesundheitsamt https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/verstaerktes-anrufaufkommen-im-gesundheitsamt-262 Der Fachbereich Gesundheitswesen am Landratsamt Bamberg verzeichnet aktuell stark gestiegenes Anrufaufkommen. Da viele Anrufe sich um die richtige Verhaltensweise bei einem positiven Selbst- oder Schnelltest drehen, kommen hier allgemeine Tipps zum richtigen Verhalten: Bei einem positiven Selbst- oder Schnelltestergebnis sollte der erste Schritt die Kontaktaufnahme zu Ihrem Hausarzt sein, um einen Termin für einen PCR-Test zu vereinbaren. Bis zum Ergebnis der PCR-Testung begeben Sie sich bitte in Quarantäne. Dies bedeutet, dass Sie die eigene Wohnung nicht mehr verlassen und auch die Kontakte zu Ihren Haushaltsangehörigen so weit wie möglich einschränken. Melden Sie sich zudem bitte beim Gesundheitsamt Bamberg per Mail unter corona(at)lra-ba.bayern.de und teilen Sie uns folgende Informationen mit: Ihre Telefon- oder Handynummer und die Angabe darüber, ob ein PCR Test vereinbart worden ist. Gerne können Sie uns auch weitere Angaben, z.B. Ihren Testgrund und/oder Ihr aktuelles Befinden, etc. mitteilen. Die Kolleg*innen werden sich dann zeitnah, spätestens innerhalb von 24 Stunden, mit Ihnen in Verbindung setzen, die Mailadresse wird täglich (auch am Wochenende) abgerufen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.landkreis-bamberg.de/Leben/Gesundheit-und-Soziales/Corona-Virus/ news-261 Tue, 12 Oct 2021 14:26:32 +0200 Städtische Friedhöfe https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/staedtische-friedhoefe-261 So bitte nicht!!! Leider müssen wir in letzter Zeit wieder verstärkt feststellen, dass bei der Grabpflege anfallender Abfall nicht ordnungsgemäß entsorgt wird. Dabei sollte auch auf dem Friedhof saubere und verantwortungsbewusste Mülltrennung eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein - nicht zuletzt auch im Interesse der Friedhofsgebühren. Die Abfallbehältnisse dürfen ausschließlich für auf dem Friedhof anfallenden Müll genutzt werden. Weder Bio- noch Restmüll dürfen in den Abfallbehältnissen auf dem Friedhof entsorgt werden. Wer dies tut, macht sich der illegalen Müllentsorgung schuldig und riskiert empfindliche Bußgelder. Keineswegs besser aber ist es, wenn auf dem Friedhof bei der Grabpflege anfallende Abfälle nicht sachgerecht entsorgt werden. Aus gegebenem Anlass möchten wir dringendst darum bitten Grabschmuck, Plastikverpackungen und anderen Müll, nicht einfach in die Grüngutbehälter des Friedhofes einzuwerfen. Die Grüngutbehälter dienen ausschließlich der Entsorgung von kompostierbaren, organischen Abfällen wie z.B. Laub, Pflanzen oder Erde. Pflanzliche Teile von Gestecken und Kränze dürfen nur darin entsorgt werden, wenn sie von jeglichen ,,Restmüll“, wie Draht und Kunststoff, Bänder, usw. befreit wurden! Alles andere, wie Plastikverpackungen, Pflanztöpfe, Drahtgeflechte bis Styropor usw. hat in den Grüngutbehältern nichts verloren. Für derartige Abfälle stehen gesonderte Müllbehälter zur Verfügung, wobei es im Sinne aller Friedhofbenutzer gerne gesehen wird, wenn man seinen eigenen Müll einfach wieder einpackt und selbst ordnungsgemäß entsorgt. Noch besser ist es natürlich, schon beim Einkauf auf die mögliche Vermeidung zu achten. Müllentsorgung kostet Geld! Ist der Müll nicht ordnungsgemäß getrennt, erhöhen sich die Kosten dramatisch, vor allem bei der Entsorgung der organischen Abfälle. Dann muss der Inhalt des Containers nämlich manuell vorsortiert werden, was die Entsorgungskosten pro Kubikmeter vervielfacht! Bedenken Sie bitte, dass diese Kosten auch in die Gebührenkalkulation des Friedhofes einfließen. Die sich auf dem Friedhof befindlichen Mülltonnen dienen ausschließlich der Erleichterung bei der Grabpflege vor allem für die älteren Mitbürger, deshalb wäre es sehr schade, wenn diese aufgrund der unsachgemäßen Nutzung entfernt werden müssten. Ihre Friedhofsverwaltung  news-260 Wed, 06 Oct 2021 15:02:08 +0200 Next.Stop.Traumjob – auf Jobreise durch Bamberg und Forchheim https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/nextstoptraumjob-auf-jobreise-durch-bamberg-und-forchheim-260 Auf der Suche nach Traumjobs unternimmt Bloggerin Anna-Lena Braun (kurz Lena) eine Reise durch zwanzig Berufsbilder. Während Bloggerin Lena gewöhnlich einen Reiseblog betreibt und in ferne Länder reist, führt sie ihre Jobreise Next.Stop.Traumjob nach Bamberg und Forchheim. Dabei taucht sie in zwanzig verschiedenste Berufsbilder ein – von Anlagenmechaniker/in bis Data Engineer. Sie erzählt begeistert: „Ich habe die einmalige Chance in Jobs reinzuschnuppern, die ich vorher nicht mal auf dem Schirm hatte. Die berufliche Vielseitigkeit hat mich dabei wirklich sehr beeindruckt.“ Bei ihren Unternehmensbesuchen, die unter Einhaltung von Corona-Maßnahmen stattfinden, führt Lena Gespräche mit passionierten Mitarbeitenden, blickt ihnen über die Schultern und packt selbst mit an. Ihre Eindrücke über den Berufsalltag dokumentiert sie in Videos, Bildern und Texten, welche anschließend auf Social-Media-Kanälen und auf einem eigens eingerichteten Blog veröffentlicht werden. Auf diese Weise kann jeder an der außergewöhnlichen Reise teilhaben.  Next.Stop.Traumjob ist eine Kampagne der Regionalmanagement Wirtschaftsregion Bamberg-Forchheim GmbH (kurz WiR.), welche vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert wird. Sie zeigt nicht nur die Vielseitigkeit der regionalen Wirtschaft mit ihren attraktiven Arbeitgebenden auf, sondern unterstützt auch bei der Berufsorientierung. Denn während der Corona-Pandemie blieb der authentische Einblick in Berufe und Unternehmen vielen zukünftigen Berufseinsteigenden verwehrt, wie aus aktuellen Statistiken zum Arbeitsmarkt hervorgeht. Next.Stop.Traumjob beweist, dass die Region Bamberg-Forchheim spannende Berufe und Karrieremöglichkeiten bietet. „Egal ob Automotiv, Medizintechnik, Logistik, Gesundheitswirtschaft, IT oder Medien – der Mix aus traditionellen und neuen Branchen hält für jeden etwas Passendes bereit“, erläutert Viktor Naumann, Geschäftsführer der WiR.  Der Startschuss für Next.Stop.Traumjob steht unmittelbar bevor. Bereits jetzt gibt es einen Trailer zu sehen. Erster Stopp auf Lenas Reise ist der Beruf des/r Orthopädietechnikers/in beim Orthopädie Forum in Forchheim. Ihre Route führt sie durch den Landkreis Forchheim über die Stadt Bamberg in den Landkreis Bamberg, wo sie ihre Endstation bei der Brauerei Kundmüller erreicht. Leser/innen und Zuschauer/innen können gespannt sein, welche Eindrücke Lena gewinnt und auf welche Traumjobs sie stößt. Wer Lena auf ihrer Reise begleiten möchte, folgt dem Instagram- oder Youtube-Kanal @next.stop.traumjob oder besucht die Webseite www.nextstoptraumjob.wir-bafo.de. Es werden wöchentlich neue Beiträge veröffentlicht. news-226 Mon, 13 Sep 2021 11:00:00 +0200 Kommunale Verkehrsüberwachung https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/kommunale-verkehrsueberwachung-226 Erweiterung der Verkehrsüberwachung auch auf den ruhenden Verkehr Zum 01.09.2021 wird von der Stadt Scheßlitz die Überwachung auch auf den ruhenden Verkehr ausgeweitet. Im Rahmen einer Zweckvereinbarung wird der Markt Zapfendorf in Kooperation mit dem privaten Dienstleister ESD Verkehrsdienste GmbH, Mühldorf a. Inn, die Überwachstätigkeit durchführen. An unterschiedlichen Tagen und zu verschiedenen Uhrzeiten finden entsprechende Kontrollen statt. Festgestellte Verstöße werden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben mit Verwarnungs- oder Bußgeldern geahndet Seit 1. Oktober 2021 werden festgestellte Verstöße mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld geahndet. Stadt Scheßlitz - – örtliche Straßenverkehrsbehörde news-172 Fri, 23 Jul 2021 12:05:00 +0200 Öffentliche Sicherheit und Ordnung https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/oeffentliche-sicherheit-und-ordnung-172 Verunreinigung durch Hundekot In der Stadtverwaltung gehen in letzter Zeit wieder vermehrt Beschwerden über die Verunreinigung von öffentlichen Straßen, Wegen, Wiesen und Privatgrundstücken durch Hundekot ein, speziell im Bereich des Flurweges Demmelsdorf Richtung Zeckendorf. Die Hundebesitzer sind für die Beseitigung des Hundekotes selbst verantwortlich und auch auf einem Flurweg sollte das selbstverständlich sein. Bei Nichtbeachtung kann dies mit einer Geldbuße belegt werden. Im Gemeindegebiet gibt es kostenlose Beutel, die von den Hundebesitzern verwendet werden können. Weiterhin weisen wir auch nochmals auf die Hundehaltungsverordnung der Stadt Scheßlitz hin, diese untersagt das unbeaufsichtigte freie Umherlaufen von Hunden innerorts. Für verantwortungsbewusste Hundehalter ist diese Vorgehensweise eine Selbstverständlichkeit. Wir bitten alle Hundebesitzer bzw. Hundeführer um Beachtung dieser Mitteilung. Die Stadtverwaltung -Ordnungsamt- news-246 Tue, 20 Jul 2021 16:38:39 +0200 Impfen in den Vereinen https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/impfen-in-den-vereinen-246 Angebot an Vereine und Gruppen Der Schlüssel zur Überwindung der Corona-Pandemie und ganz aktuell zur Vermeidung / Abschwächung der „Vierten Welle“ liegt in den Impfungen. Das Impfzentrum Bamberg bietet Impftermine vor Ort für die Vereine und ehrenamtliche Gruppierungen an.  Vereine und Gruppen, die Interesse an einem Impftermin haben, nehmen bitte mit mir Kontakt auf. Ich setze mich mit dem Impfzentrum in Verbindung und kümmere mich um die Koordination. Friederike Straub, Landratsamt Bamberg, Geschäftsbereich 2 Soziales, Familie, Jugend, Gesundheit, Ehrenamtsbeauftragte Ludwigstraße 23, 96052 Bamberg, Tel 0951 85498, Fax 0951 858498 Email: friederike.straub(at)lra-ba.bayern.de news-244 Mon, 19 Jul 2021 09:49:40 +0200 Mentor*in werden https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/mentorin-werden-244 Lesefreude und Lesekompetenz im Landkreis Bamberg Lesen kann Kindern und Jugendlichen Türen öffnen, die fest verschlossen schienen. Als zentrale Kulturtechnik ist Lesen auch Grundvoraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und Bildungserfolge. Doch viele Kinder und Jugendliche tun sich schwer damit und haben dann auch keine große Lust darauf. Dies war schon vor der Corona-Pandemie so, der monatelange Lockdown hat dieses Situation jedoch noch einmal massiv verschärft. Deshalb ist es wichtig, entspannt und in Ruhe, aber auch mit Geduld und Vertrauen, die Freude am Lesen sowie Fantasie und Kreativität bei den jungen Menschen zu wecken. Mehr als fünfzig Ehrenamtliche engagieren sich bereits imm Rahmen der MENTOR-Leseförderung, um genau an dieser Stelle zu helfen. Sie begleiten je ein Lesekind im Alter zwischen 6 und 16 Jahren für eine Stunde pro Woche direkt an der Schule im Anschluss an den regulären Unterricht. Beim gemeinsamen Lesen und miteinander ins Gespräch kommen kann so ohne Leistungsdruck in einer vertrauensvollen Beziehung der Spaß am Lesen neu entdeckt werden. Lesementoren sollten die Zeit und Motivation aufbringen, Kinder mit viel Geduld und Humor für das Lesen zu begeistern. Wenn Sie gerne lesen und eine Stunde pro Woche mit einem Lesekind verbringen können, dann entscheiden Sie sich für ein Ehrenamt bei MENTOR. Unsere Lesekinder erzielen oft schon nach wenigen Monaten erste Erfolge – eine schöne Erfahrung für alle Beteiligten. “Lesestoff” finden die Mentorinnen und Mentoren in Schülbüchereien, den Gemeindebüchereien vor Ort, im eigenen Fundus oder auch online. Unsere Mitglieder erhalten kostenlos die Kunterbunte Kinderzeitung, die wöchentlich neu erscheint und sich wunderbar für die Gestaltung der MENTOR-Stunden eignet. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Als Mentor*in müssen Sie Mitglied in unserem MENTOR-Verein werden. Sie erhalten dann alle wichtigen Unterlagen, können kostenlos ein erweitertes Führungszeugnis beantragen und genießen Versicherungsschutz. Für aktive Mentor*innen ist die Zahlung eines Mitgliedsbeitrags freiwillig. Unser Verein organisiert die Zusammenarbeit mit den Schulen, kümmert sich um die Einführung und Weiterbildung der Lesementor*innen und bietet Begleitung und Austausch im Rahmen des Ehrenamts an. Bevor die ehrenamtlichen Mentor*innen ihre Lesekinder kennenlernen, werden sie vom Verein auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Melden Sie sich gerne bei MENTOR – Die Leselernhelfer Landkreis Bamberg e.V., c/o Landratsamt Bamberg, Bildungsbüro, Ludwigstraße 23, 96052 Bamberg, E-Mail: mentor(at)lra-ba.bayern.de, Tel.: 0951/85-715, www.bildungsregion-bamberg.de/mentor. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen. news-234 Mon, 19 Jul 2021 09:31:00 +0200 Straßensperrungen https://www.schesslitz.de/buergerservice/mobilitaet-oepnv/strassensperrungen Hier erhalten Sie alle aktuellen Straßensperrungen Am Mittwoch 09.06.2021 wird die Grumbachstraße auf Grund von notwendigen Sanierungsarbeiten an den Schachtabdeckungen des Abwasserkanals zwischen Neumarkt und Kiliansiedlung ab 7.00 Uhr voll gesperrt. Die Zufahrt zu „Grumbachstraße“ und „Kiliansiedlung“ wird über die Straße „Am Hoffeld“ und „Austraße“  sichergestellt. Nach Auskunft des Unternehmens das die Arbeiten durchführt, wird die Grumbachstraße am Abend wieder befahrbar sein. Die Umleitung wird ausgeschildert.   news-178 Thu, 15 Jul 2021 08:20:00 +0200 Tageskarten Fischerei-Erlaubnisscheine Main I für 2021 https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/jahres-fischerei-erlaubnisscheine-main-i-fuer-2021-178 Corona bedingt, gibt es dieses Jahr keinen persönlichen Verkauf der Karten. Es gibt noch Restkarten. Bei Interesse bitte Antrag per E-Mail an poststelle(at)schesslitz.de oder telefonisch, Tel: 09542 9490-28 Fr. Pfeufer / Fr. B. Weber. Folgende Angaben/Unterlagen sind notwendig: - Vorname, Name, Geb. Datum, Adresse - 1 Kopie (Vorder- u. Rückseite) vom gültigen Fischereischein Die Erlaubnisscheine werden dann per Rechnung zugeschickt Die Tages-Fischerei-Erlaubnisscheine 2021 werden bei Bedarf ausgestellt. Preis für Erwachsene: 10,00 € Preis für Kinder: 5,00 € Die Jahres-Fischerei-Erlaubnisscheine 2021 sind ausverkauft. Stadt Scheßlitz news-241 Wed, 14 Jul 2021 10:56:38 +0200 Der neue „Däumling“ erscheint am 1. September https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/der-neue-daeumling-erscheint-am-1-september-241 Die 13. Ausgabe des Familienpasses ist dieses Jahr später erhältlich, ist dafür aber länger gültig Aufgrund der aktuellen Situation erscheint der beliebte Familienpass „Däumling“ für das Schuljahr 2021/2022 erst im September. Von der Partnerakquise bis zum Druck werden in der Regel drei bis vier Monate Vorlaufzeit benötigt. Jedoch hatten die Partnerinnen und Partner, die überwiegend aus dem Freizeitsegment stammen, bis Pfingsten keinerlei Öffnungsperspektiven. „Der ‚Däumling‘ wäre also ziemlich leer gewesen, wenn wir am gewohnten Erscheinungstermin festgehalten hätten“, so die zuständigen Stellen bei Stadt und Landkreis Bamberg. Die beauftragte Agentur arbeitet nun mit Hochdruck an der Neuauflage, so dass diese ab 1. September erhältlich ist und die Familien die Angebote noch in den Sommerferien nutzen können. Dafür ist der „Däumling“ länger gültig: Er endet nicht wie gewohnt nach einem Jahr, sondern umfasst die Sommerferien im kommenden Jahr vollumfänglich und ist bis einschließlich 12. September 2022 gültig. Der Familienpass kann ab 20. August online unter www.daeumling-bamberg.de vorbestellt werden und ist ab 1. September bei den Verkaufsstellen erhältlich. news-180 Mon, 12 Apr 2021 11:18:00 +0200 Neubau der Kläranlage Scheßlitz https://www.schesslitz.de/wirtschaft-bauen/staedtische-bauvorhaben/klaeranlagenneubau Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Stadt Scheßlitz wurde schon in früheren Jahren von den Aufsichtsbehörden dazu aufgefordert, die dringend notwendige Verbesserung der Abwasserbehandlung anzugehen, denn die vom Gesetzgeber gestellten Anforderungen konnten nicht mehr erfüllt werden. Liebe Bürgerinnen und Bürger,  in dieser Präsentation finden Sie alles zum Neubau der Kläranlage Scheßlitz.  Stadt Scheßlitz news-224 Thu, 08 Apr 2021 13:53:55 +0200 Krisendienst Oberfranken https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/krisendienst-oberfranken-224 Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, der Krisendienst Oberfranken, der seit 1. März unter der bayernweit einheitlichen Telefonnummer 0800 655 3000 verfügbar ist, weitet sein kostenloses und unbürokratisches Angebot aus: Ab 1. April kann jede Person, die sich in einer seelischen Notlage befindet, täglich von 9 bis 24 Uhr die qualifizierte Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes in Anspruch nehmen. Die Anrufenden erhalten eine individuelle Beratung und eine erste mögliche Entlastung. In dringlichen Fällen werden mobile Einsatzkräfte zum „Ort der Krise“ geschickt, die die möglichen Gefährdungen abwägen und notwendige Schritte empfehlen bzw. einleiten. Mit dem Krisendienst Oberfranken möchten wir frühzeitig Unterstützung leisten – vor allem auch an Abenden, Wochenenden und Feiertagen. Ab 1. Juli 2021 ist beabsichtigt, einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb anzubieten. Weitere Informationen zum Krisendienst finden Sie unter www.krisendienst-oberfranken.de. Für Rückfragen können Sie sich gerne per E-Mail an sozialplanung(at)bezirk-oberfranken.de wenden. Mit freundlichen Grüßen Henry Schramm, MdL a.D. news-219 Fri, 19 Mar 2021 09:02:45 +0100 Landkreisbroschüre und Landkreismagazin https://www.schesslitz.de/communice-news/news/artikel/landkreismagazin-219 Diese liegen ab sofort im Rathaus zur Abholung bereit. Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,  vom Landkreis Bamberg gibt es eine neue Informations- und Imagebroschüre. Die neue Broschüre beschreibt den Landkreis mit seinen 36 Gemeinden und angegliederten Institutionen und Organisationen. Sie gibt Auskunft über aktuelle Projekte und Entwicklungen, die praktischen Hinweise helfen sofort die richtige Informationsquelle zu finden. Das Bamberger Land wird in all seinen Facetten abgebildet. Die Landkreisbroschüre liegt im Rathaus aus. Außerdem liegt ab sofort das Landkreismagazin im Rathaus aus. Mit „Unser Landkreis Bamberg“ wird künftig regelmäßig über die Arbeit des Landkreises und der mannigfach mit ihm verbundenen Körperschaften, Verbände, Organisationen, Beteiligungen und Mitgliedschaften informiert. Das Magazin wird sich dem Bildungs- und Gesundheitswesen, der Wirtschaft, dem Tourismus und der Infrastruktur, dem ÖPNV und der Mobilität, der Energie, dem Klima- und Umweltschutz, Kindern, Familien und Senioren, der Kunst, Kultur und Gesellschaft und vielen weiteren Themen widmen. Schwerpunkt der ersten Ausgabe  ist die aktuelle Finanz- und Haushaltssituation. Wie entwickeln wir uns? Wo stehen wir? Wo kommt unser Geld her? Und was machen wir daraus? Die Ausgaben vom Landkreismagazin finden Sie auch hier. Wir wünschen viel Freude beim Lesen!